Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Immer wieder kommen bei dem einen oder anderen Zweifel auf, "Habe ich jetzt ein Weib gekauft oder handelt es sich doch um ein Bock?" An dieser Stelle muss man einfach ein gewisses Vertrauen dem Verkäufer gegenüber aufbringen. Leider (das habe auch ich schon erleben müssen), wird dieses Vertrauen nicht selten gebrochen.

Hier stellt sich mir dann immer die Frage, wieso? Durch Unwissenheit? Durch das erzielen eines höheren Preises? Letzteres ist absolut gerechtfertigt wenn dann auch tasächlich ein Weib verkauft wird.
Bezüglich meiner Abgabetiere garantiere ich eine hundertprozentige Bestimmung (sofern sie bestimmt werden konnten). Folgendermaßen gehe ich dabei vor:

Es gibt Exuvien die nach der Häutung ziemlich lediert sind, bzw. der Bereich an denen eine Bestimmung ausgemacht werden kann ein kleines "Wollknäul" oder gar zerrissen ist. Hier muss man mit viel Fingerspitzengefühl an die Sache rangehen. Eine Bestimmung ist aber nicht nur von der Beschaffenheit der Exuvie, sondern auch von der Größe dieser abhängig. Bei kleineren Tieren hat man ohne ein Bino kaum eine Chance, bei großen Tieren erkennt man mit bloßem Auge um was es sich handelt. Tiere in deren Exuvie ich eine eindeutige Spermathek oder halt definitiv keine erkennen konnte, bekommen eine direkte Markierung auf der Aufzuchtsbox. Exuvien von Tieren bei denen ich unsicher bin, erhalten einen Aufkleber mit dem Vermerk in welche Richtung es geht. Spätestens nach der nächsten Häutung des gleichen Tieres, habe ich ein eindeutiges Ergebnis. Für mich ist dies eine hundertprozentige Methode mit der ich reinen Gewissens meine Vogelspinnen abgeben kann.

Für meine Bestimmungen nutze ich folgende Untensilien:

Bino.1 Bino.2

Hier handelt es sich um ein Stereomikroskop mit 40 und 80 facher Vergrößerung sowie Ober- und Unterlicht welches auch getrennt voneinander geschalten werden kann. Besser geht immer, aber Preis Leistung für dieses Gerät stehen absolut im Verhältnis. Von hier habe ich dieses Teil bezogen. Über Ebay, habe ich mir das Präparationsbesteck bestellt. Habe dafür 20,00 Euro mit Versand zahlen müssen.
Hier seht Ihr ein paar Bilder am Beispiel einer Avicularia versicolor mit ca. 2 - 2,5 cm KL, wie ich bei meinen Bestimmungen vorgehe. Wenn fragen aufkommen, oder Ihr ein paar Häute von mir "untersuchen" lassen möchtet, schreibt mich einfach mal an. Zum Kontaktformular.

!!! AUSSAGEN WIE, "ES MÜSSTE SICH UM EIN WEIB HANDELN", GIBT ES BEI MIR NICHT !!!